2000LX

Die Dassault Falcon 2000 (ursprünglich Falcon X genannt) ist ein Geschäftsreiseflugzeug der französischen Firma Dassault Aviation aus der Falcon-Baureihe. Sie hatte ihren Erstflug im Jahr 1993 und wird seit 1995 an die Kunden ausgeliefert. Technisch handelt es sich um eine verkleinerte zweimotorige Variante der Dassault Falcon 900 mit geringerer Reichweite. Die Varianten Dassault Falcon 2000DX und 2000LX befinden sich nach wie vor in Produktion. Ab 2013 soll die neue Version 2000S ausgeliefert werden.

Die Falcon 2000LX ist eine mit Blended Winglets von Aviation Partners Inc. (API) ausgerüstete Falcon 2000EX, was die Spannweite um 2,06 m erhöht und die Effizienz um rund 5 % verbessert. Die maximale Reichweite bei einer Geschwindigkeit von Mach 0,8 steigt somit von 7.040 auf 7.400 km. Die LX flog im Frühjahr 2007 zum ersten Mal und erhielt die Zulassung durch die EASA und die FAA am 23. respektive 30. April 2009. Die LX hat im Jahr 2010 die EX abgelöst, die nun nicht mehr hergestellt wird. Bestehende EX-Modelle können mit den Winglets nachgerüstet werden und sind dann mit neugebauten LX-Modellen identisch.